ImpressumDatenschutz

12.03.2011 bis 22.03.2011  

NEUER SCHMUCK

Ausstellung zeitgenössischer Schmuckkunst und Begleitprogramm

Ausstellung zeitgenössischer Schmuckkunst und Begleitprogramm

Kuratiert von Olga Zobel Biro

 

NEUER SCHMUCK ermöglicht einen Einblick in private Schmucksammlungen von sechs Münchner Sammlern zeitgenössischer Schmuckkunst. Ausgewählte Arbeiten von Giampaolo Babetto bis Annamaria Zanella spiegeln die Vielseitigkeit der international herausragenden Sammlungen. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein intensives Veranstaltungsprogramm, das die Schmuckstücke filmisch, performativ und diskursiv begleitet.

 

PROGRAMM

Sonntag, 13.03.2011

11.00 Uhr Eröffnung. Es sprechen: Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München und Olga Zobel Biro, Kuratorin der Ausstellung

12.00 Uhr und 17.00 Uhr Filmpräsentation München Schmückt sich. Ein Film von Jacqueline Kaess-Farquet

 

Dienstag, 15.03.2011

16.00 Uhr Filmpräsentation Peter Bauhuis Der Goldschmied

17.00 Uhr Vortrag des Philosophen Pravu Mazumdar: Schmuck und Exzess

 

Mittwoch, 16.03.2011

17.00 Uhr Kuratorenführung

Olga Zobel Biro führt durch zwei Schmuckausstellungen in zwei Kunsträumen der Stadt:
Rebellen der Liebe in den Kunstarkaden und NEUER SCHMUCK im MaximiliansForum. Treffpunkt 17.00 Uhr in den Kunstarkaden, Sparkassenstraße 3.

 

Freitag, 18.03.2011

16.00 Uhr Discursiv Picnic

Schmuck2 e.V. lädt in Kooperation mit der Künstlergruppe Unwetter zum Discursiv Picnic - einem Austausch zwischen Passanten, Kunstinteressierten und Künstlern ein. Ein Ereignis bei dem jeder Gast und Gastgeber zugleich ist, indem er seinen Teil zum Picknick und zur Diskussion beiträgt. Detaillierte Informationen unter www.un-wetter.net und www.schmuck2.de.

 

Sonntag, 20.03.2011

16.00 Uhr BABY, BLING BLING! Schmuck-Performance

Eine Revue über Rein-Gold und kuriose Gehänge, dicke Klunker und zarte Geschmeide. Schmuckstückstories in 6 Akten. Schauspiel von Die Vorleserinnen Katja Brenner, Sophie Engert, Vanessa Jeker. 

Die Vorleserinnen verwandeln die individuellen Persönlichkeiten von Schmuckstücken von SchmuckkünstlerInnen, die eng mit München verbunden sind ,in verschiedene dramatische Formen: Gangsta-Rap, Soap, Ballade oder Stummfilm – der Schmuck spielt die Hauptrolle.

 

 

Öffnungszeiten der Ausstellung: 13.03.2011 bis 20.03.2011 täglich von 12.00 bis 21.00 Uhr

 

Fotos: Alescha Birkenholz