ImpressumDatenschutz

12.07.2010 bis 04.09.2010  

schhplttlr | electric beats.

Workshop/Public Rehearsal 13. - 15. Juli 2010, 12-18h Ausstellungseröffnung mit Performance 15. Juli, 20 h Ausstellung 19. Juli - 5. September 2010   von/mit Daniel Kluge, Ken Frederick, Eugen Kern-Emden Mirko Hecktor, Dirk Eisel, Christian Ganzer, Corinna Brix, Drei Wünsche Filmproduktion   präsentiert von peer to space   public rehearsal 13- 15 Juli 2010 , 12-18h opening 15 juli 2010 20h anschließend Musik: Mirko Hecktor

von Daniel Kluge, Ken Frederick, Eugen Kern-Emden 
Choreographie: Mirko Hecktor, 
Dokumentation: Dirk Eisel, Christian Ganzer, Drei Wünsche Filmproduktion
Kostüme: Corinna Brix

präsentiert von peer to space
in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat München

Public Rehearsal 13.-15. Juli 2010 , 12-18h
Eröffnung 15. Juli 2010 20h
anschließend Musik von Mirko Hecktor

Von Juli bis September 2010 präsentiert das Kulturreferat München in Zusammenarbeit mit dem Münchner Kulturlabel peer to space im MaximiliansForum das Projekt SCHHPLTTLR eletric beats.

In einem interdisziplinären Workshop wird in der Passage vom 12. bis 15. Juli 2010 eine Tanz- und Musikperformance erarbeitet, die dem Publikum am Abend des 15. Juli vor Ort präsentiert werden wird. Entwickelt wird die Performance von Daniel Kluge, Ken Frederick, Eugen Kern-Emden und Mirko Hecktor, die national wie international als Medienkünstler, Musiker und Choreographen arbeiten. Im Workshop experimentieren die vier Künstler gemeinsam an einer Übersetzung von Bewegungen, die dem Schuhplattler entlehnt sind. Die Bewegungen der Tänzer entwickeln sich zu einer raumgreifende Performance aus Beats und Licht. Die Übertragung der Bewegungen auf Licht und Ton erfolgt über Sensoren, die an den Körpern der Tänzer befestigt sind und durch Berührungen aktiviert werden. Die Kostüme der Tänzer werden von der Münchner Stylistin Corinna Brix entworfen. 

Am Entstehungsprozess der Performance können die Besucher des MaximiliansForums teilhaben: vom 12. -15. Juli werden die Proben täglich von 12 bis 18 Uhr öffentlich zugänglich sein. Am 15. Juli werden die Ergebnisse als work in progress in einer Performance um 20h präsentiert. Im Anschluss wird Mirko Hecktor für einen musikalischen Ausklang des Abends sorgen. Workshop und Performance werden von Dirk Eisel, Christian Ganzer sowie Johann Betz von der Drei Wünsche Filmproduktion fotografisch und filmisch begleitet. Diese Dokumentation wird anschließend vom 19. Juli bis 5. September 2010 in Form mehrerer Projektionen im MaximiliansForum zu sehen sein.