ImpressumDatenschutz

19.05.2010 bis 29.06.2010  

El movimiento clandestino del FUZE

27. Mai - 29. Juni 2010 MaximiliansForum No. 4   Bureau Mirko Borsche und Gäste   Termine: 10.6. / 24.6. / 29.6.

Die interdisziplinär arbeitende Münchner Kulturszene findet unter Federführung des Kulturreferats zum vierten Mal eine temporäre Spielstätte. Nach Florian Süssmayr, Ayzit Bostan und Pollyester lädt das MaximiliansForum nun das Bureau Mirko Borsche ein. Das Münchner Designbüro ist fünf Wochen lang Gastgeber der Veranstaltungsreihe THE FUZE. Ab dem 20. Mai werden an drei Abenden Musik und Poesie in der Passage zusammentreffen.
Die temporäre Ausstellungsinstallation, die als Bühne und Videoprojektionsfläche fungiert, wurde von Mirko Borsche in Zusammenarbeit mit den Designern Andri Bischoff und Lea Häfliger als Zitat einer Stadtszenerie entwickelt. Die Installation verändert sich während der Ausstellungslaufzeit kontinuierlich. Bei den Veranstaltungsabenden werden die eingeladenen Künstler das Vorhandene aufnehmen, es interpretieren und es auf ihre Weise fortführen. Ein Ensemble des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und Jonas Imbery vom Münchner Label Gomma Records werden die Installation musikalisch bespielen. Die Autorin Sabine Magnet füllt die Installation schließlich mit Gedichten, Mirko Borsche entwickelt passend dazu eine lyrische Installation
Alle Veranstaltungen werden filmisch dokumentiert. Während der Laufzeit werden diese Videos in der Passage in Endlosschleife zu sehen sein, jede Woche kommt ein neues Videos hinzu. Beim Schlussakt wird es zu einer Reunion aller beteiligten Künstler kommen, die ihr Werk noch einmal gemeinsam präsentieren.


Termine

10. Juni, 20 Uhr Musik
Drei Ensembles des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und DJ Jonas Imbery (Gomma Records) bespielen zusammen den Untergrund.
Bohuslav Martinu: 3 Madrigale für Violine und Viola 
Alexander von Zemlinsky: Zwei Sätze für Streichquintett 
Steve Reich: Music for Pieces of Wood 
Jonas Imbery: Heart Attack

24. Juni, 20 Uhr Poesie
Sabine Magnet kleidet den Raum mit Worten ein, mit Gedichten und Gedanken. Lyrische Installation von Mirko Borsche.

29. Juni, 20 Uhr Finale
Die Künstler führen ihre Werke zusammen. Alle Musiker, Tänzer, Dichter, Designer und Bildhauer treffen sich noch einmal und verschmelzen ihr Tun.