ImpressumDatenschutz

28.11.2006 bis 11.12.2006  

Expedition Medora

Ein Ausstellungsprojekt der Künstlerinnen Shirin Damerji, Claudia Djabbari, Andrea Faciu, Sandra Filic, Peggy Meinfelder, Miriam Schiran und Christine Tanqueray. In einem versteckten Seitenraum des ZKMax 30. November – 10. Dezember 2006 Öffnungszeiten: Mi-Fr 16-20 Uhr / Sa–So 14-19 Uhr (Das Betreten der Ausstellungsräume ist nur jeweils für drei Personen zur gleichen Zeit möglich)

30. November – 10. Dezember 2006 Ein Ausstellungsprojekt der Künstlerinnen Shirin Damerji, Claudia Djabbari, Andrea Faciu, Sandra Filic, Peggy Meinfelder, Miriam Schiran und Christine Tanqueray. In einem versteckten Seitenraum des ZKMax Eröffnung: 30. November 2006, 19 Uhr Öffnungszeiten: Mi-Fr 16-20 Uhr / Sa–So 14-19 Uhr Das Betreten der Ausstellungsräume ist nur jeweils für drei Personen zur gleichen Zeit möglich Finnissage: 10. Dezember 2006, 19 Uhr: mit DJ LXD, 20 Uhr Performance mit Tanqueray und Murena In einem üblicher Weise nicht zugänglichen, versteckten Raum der Passage haben die Künstlerinnen Shirin Damerji, Claudia Djabbari, Andrea Faciu, Sandra Filic, Peggy Meinfelder, Miriam Schiran und Christine Tanqueray eine komplexe Videoinstallation mit sieben Projektionen geschaffen. Der Ort – ein Hohlraum hinter der Verkleidung der Fußgängerpassage – entspricht einer Leerstelle, einem Raum ohne jede Funktion, Inhalt und Bedeutung, in den die sieben jungen Künstlerinnen ihre Arbeiten einsetzten. Ihre Auseinandersetzung mit kulturellen Transformationsprozessen zeigt nicht selten biographische Verflechtungen. Ihre künstlerischen Herangehensweisen sind vielfältig: poetisch, assoziativ, performativ, interaktiv oder nüchtern dokumentarisch.